Meme-Coin-Projekt Love Hate Inu sammelt mehr als 5 Millionen Dollar ein.

Kennst du schon das neue Meme-Coin-Projekt Love Hate Inu? Es hat bereits über 5 Millionen Dollar von Investoren eingesammelt und der Preis des $LHINU-Tokens wird voraussichtlich in den nächsten Stunden steigen, weil immer mehr Leute FOMO (Fear of Missing Out) bekommen. Derzeit kostet der $LHINU-Token 0,000115 $, aber in der nächsten Verkaufsphase wird er wahrscheinlich auf 0,000125 $ steigen. Das Besondere an Love Hate Inu ist, dass es auf einem innovativen Konzept namens Vote-to-Earn basiert, es geht also um Online Umfragen. Wenn du in dieses Projekt investieren möchtest, solltest du schnell sein, denn der Verkaufspreis des Tokens steigt nach jeder Verkaufsphase allmählich an.

Der Startpreis von Love Hate Inu beträgt 0,000145 $, was den Pre-Sale Käufern eine Rendite von 26% am Ende des Verkaufs bietet. Ich denke, das Projekt hat das Potenzial, genauso erfolgreich wie andere beliebte Meme-Coins wie Shiba Inu oder Dogecoin zu werden. Was Carl Dawkins, den CEO von Love Hate Inu, angeht, ist er sich sicher, dass er erfolgreich sein wird.

Abschließend ist es wichtig zu betonen, dass es bei Investitionen in Kryptowährungen wie Love Hate Inu immer ein gewisses Risiko gibt. Die Volatilität des Kryptomarktes und die Möglichkeit von Betrug und Manipulation bedeuten, dass ein Totalverlust des investierten Geldes jederzeit möglich ist. Aus diesem Grund solltest Du dich immer ausreichend über das Projekt informieren, bevor du einsteigst und nur Geld investieren, das Du dir leisten kannst zu verlieren.

Nichtsdestotrotz kann es für einige Investoren Spaß machen, mit einem kleinen Betrag in Projekte wie Love Hate Inu zu investieren. Es gibt keine Garantie für einen Gewinn, aber wenn Du es als eine Art von Glücksspiel oder Unterhaltung betrachtest und nur mit Spielgeld investierst, kann es eine interessante Erfahrung sein. Denke jedoch immer daran, dass es sich um eine Investition handelt und dass Du bei Bedarf professionellen Rat einholen solltest, bevor Du eine Entscheidung triffst.

Intellimail | Emails mit KI kostenlos beantworten

Intellimail ist ein kostenloser persönlicher E-Mail-Assistent für GMail, der Benutzern hilft, Zeit zu sparen und die Produktivität beim Schreiben von E-Mails zu steigern. Die wichtigsten Funktionen und Vorteile sind automatisierte E-Mail-Generierung, erhöhte Produktivität, Personalisierung sowie Rechtschreib- und Grammatikprüfung. Intellimail kann für verschiedene E-Mail-Aktivitäten genutzt werden, um schnell professionelle E-Mails zu erstellen und die Kommunikation mit Kunden zu verbessern. Mit Intellimail können Benutzer einen kostenlosen persönlichen E-Mail-Assistenten genießen, der ihnen hilft, professionelle und fehlerfreie E-Mails in Sekundenschnelle zu schreiben. Wenn man Intellimail darum bittet, schreibt das Tool auch E-Mails auf Deutsch.

WLAN QR Code für Gäste

Wenn Gäste zu Besuch kommen und sie nach dem WLAN-Passwort fragen, beginnt oft die Suche nach dem Zettel, auf dem das Passwort notiert ist. Doch dank des Services “Free Join WiFi QR Code” ist dies nun nicht mehr notwendig. Mit diesem Service kann man ganz einfach einen QR-Code generieren lassen und diesen ausdrucken, um ihn an einer beliebigen Stelle zu platzieren. Gäste können dann einfach den QR-Code scannen und sich ohne lästige Passworteingabe ins WLAN einloggen. Das spart Zeit und Nerven und ist eine elegante Lösung für das altbekannte Problem.

Vivi Nova | Ki generierter Energy Drink aus der Schweiz

Die Schweizer Kultmarke Vivi Kola hat mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) das erste Schweizer Süssgetränk namens Vivi Nova entwickelt. Die KIs ChatGPT, Midjourney und die Unreal Engine wurden eingesetzt, um ein veganes Getränk mit “health benefits” zu kreieren, einen passenden Namen für das Produkt zu finden und eine Designwelt für die Etiketten zu entwerfen. ChatGPT kreierte das Rezept aus Wasser, Limettensaft, Haskap-Beerensaft, Ingwersaft, Chicoreewurzel-Pulver und Rohrzucker. Die KIs halfen beim Innovationsprozess und lieferten schnell Resultate. Das Getränk wird ab Juni in ausgewählten Filialen der Migros in der Region Zürich verkauft.